Rezeption Telefon 04863 70601
Indikationen

Zurück in einen lebenswerten Alltag.

Fibrosierende Lungenerkrankungen

Rehabilitation bei fibrosierenden Lungenerkrankungen.

Bei den fibrosierenden Lungenerkrankungen kommt es zu einer Vermehrung von Bindegewebsfasern in der Lunge. Die Folgen dieser krankhaften Veränderungen sind eine erhöhte Steifigkeit des Lungengewebes, eine dadurch vermehrte Atemarbeit und eine gestörte Sauerstoffaufnahme von den Lungenbläschen in die Blutbahn.

Insgesamt können die Auswirkungen einer Lungenfibrose für die davon betroffenen Menschen sehr unterschiedlich sein. Daher muss auch das therapeutische Konzept für die Rehabilitationsbehandlung individuell erarbeitet werden und den Besonderheiten der Erkrankung und ihrer Folgen Rechnung tragen.

Wesentliche Behandlungsziele sind eine Stabilisierung der oft nicht rückbildungsfähigen, sondern eher fortschreitenden Lungenfunktionseinschränkung, eine Besserung der allgemeinen körperlichen Belastbarkeit und eine Vorbeugung von Folgeerscheinungen der Grunderkrankung und ihre Therapie.